Vollelektronische Systeme

AKTUELLES









Wanddickenmessung mit TERAHERTZ


Die zerstörungsfreie Prüfung mit Terahertz erlaubt auch Dickenmessungen z.B. an PE-Kunststoffbauteilen. Mit unserer vollelektronischen Technik können Wanddicken im Bereich zwischen minimal 4 mm (mit 0.3 THz) und maximal 100 mm (mit 0.1 THz) gemessen werden. Mit dem Verfahren wird durch die Auswertung des Abstandes von Eingangs- und Rückwandecho die optische Dicke gemessen. Bei bekanntem Brechungsindex kann aus der optischen Dicke die geometrische Dicke problemlos bestimmt werden. Die erreichbare Genauigkeit beträgt bei der Verwendung von 0.1 THz ca. 0.1 mm. Die Wanddickenmessung kann z.B. für die Qualitätssicherung von Bauteilen im Maschinenbau oder auch bei der Rohrextrusion eingesetzt werden. Dabei können nicht nur Bauteile aus PE/PP untersucht werden. Auch viele andere Kunststoffe können durchstrahlt werden. Für die Dickenmessung ist lediglich wichtig, das dass verwendete Material für die Terahertzstrahlung quasi-homogen ist.

Systemtechnik

Mit Hilfe kompakter vollelektronische Systeme wird die THz-Strahlung direkt elektronisch erzeugt. Es sind inzwischen kommerzielle Lösungen für 0.1 THz (100 GHz), 0.15 THz, 0.3 THz, 0.45 THz und 0.70 THz verfügbar.



Grundsätzlich kann sowohl in Transmission als auch in Reflexion gemessen werden. Für Messungen in Reflexion arbeitet der Messkopf als FMCW-Radar.

Die reflektierten Signale aus unterschiedlichen Schichttiefen werden zeitlich aufgelöst, sodass quasi ein „3D-Bild“ des untersuchten Objektes entsteht. Dieses synthetische Bild enthält auch Informationen über mögliche Fehler in einer untersuchten Probe (z. B. Poren oder Delaminationen).


Die erreichbare laterale Auflösung des Systems ist abhängig von der Frequenz des verwendeten Messkopfes und der Abbildungsoptik und beträgt bei 0.3 THz ca. 1mm (Beugungsbegrenzung) in Vakuum.



Es können große Bauteile untersucht werden, insbesondere steht die Technik auch mobil zur Verfügung.

Home • Impressum • Rechtliches

t. +49 (0)571 88 91 88-65
info@becker-photonik.de